"Ich bin mit dem vermählt, dem die Engel dienen und dessen Schönheit Sonne und Mond bewundern." (Hl. Agnes)

  • WELTWEITE VIGIL zur Feier des 50. Jubil√§ums der Erneuerung des Ritus der Jungfrauenweihe – PFINGSTEN 2020

    Der Pr√§fekt der Kongregation f√ľr die Institute des geweihten Lebens, Kard. Jo√£o Braz de Aviz und der Sekret√§r des Dikasteriums, Erzb. Jos√© Rodriguez Carballo O.F.M. laden Virgines consecratae und Kandidatinnen weltweit zu einer Vigil am 31.05.2020 ein. Alleine oder – je nach M√∂glichkeiten – mit anderen zusammen bzw. √ľber die sozialen Medien sind alle eingeladen, sich im Gebet zu verbinden.

    Schreiben der Kongregation – Aus Rom

    TEXT f√ľr die VIGIL 31.05.20

  • Vom Geist der Liturgie – zum 50. Jubil√§um der Erneuerung des Ritus zur Spendung der Jungfrauenweihe – 04.09.-06.09.2020

    Anlässlich des 50. Jubiläums der Erneuerung des Ritus zur Spendung der Jungfrauenweihe, findet eine Tagung vom 04.09.-06.09.2020 im Bildungshaus Schloss Spindlhof in Regenstauf statt.
    Die Tagung wird die Bedeutung dieses „kostbaren Schatzes der r√∂mischen Liturgie“ aufgreifen und die Erfahrungen von geweihten Jungfrauen zu Wort kommen lassen.

    Weitere Informationen folgen.

  • „Dios te salve Mar√≠a!“ – Mariengru√ü aus Argentinien

  • Virgines consecratae in Lateinamerika und der Karibik laden zu einem virtuellen Triduum ein – 29.05.-31.05.20

    Anl√§sslich des 50. Jahrestages der Erneuerung des Ritus der Jungfrauenweihe, laden Virgines consecratae aus Lateinamerika und der Karibik zu einem feierlichen virtuellen Triduum ein und zu Informationen √ľber die Berufung. Die Zeiten finden Sie im anh√§ngenden Programm.

    Herzliche Einladung zur Teilnahme √ľber die FACEBOOK Seite „Ordo Virginum de Latinoam√©rica y el Caribe“!

    P R O G R A M M

  • Weltweite virtuelle Gebetsgivil mit Ordo Virginum Italien – 50. Jubil√§um – 31.05.20

    Anlässlich des 50. Jahrestages der Erneuerung des Ritus der Jungfrauenweihe, werden die italienischen geweihten Jungfrauen am 31. Mai Рin Gemeinschaft mit geweihten Frauen aus der ganzen Welt Рeine Gebetsvigil halten und die Geschichte des Ordo Virginum in einem Video darstellen.

    Herzliche Einladung zur Teilnahme √ľber die Website www.ordovirginum.org!

    Weiterlesen

  • 50 Jahre ORDO VIRGINUM in Argentinien – Eine feierliche MEMORIA 2020-2023

    Drei Jahre lang werden sich Virgines consecratae in Argentinien dankbar an die Anfänge und die Entwicklung der Berufung in ihrem Land erinnern. Dazu werden sie verschiedene Beiträge und Zeugnisse sammeln. Der Abschluss bildet ein nationales Treffen 2023 im Erzbistum Buenos Aires, wo die ersten Jungfrauenweihen gespendet wurden. Zum Auftakt dieser MEMORIA haben sie dieses Video vorbereitet.

    PFINGSTEN 31. Mai 2020: 14 Uhr (Mitteleurop√§ische Zeit) Feierliche Messe mit Hwst. H. Bischof H√©ctor Luis Zord√°n aus dem Bistum Gualeguaych√ļ.

    Live √úbertragung auf Facebook Seite: ORDO VIRGINUM ARGENTINA

    PFINGSTEN 31. Mai 2020: 23 Uhr (Mitteleuropäische Zeit) Dankesfeier.
    Live √úbertragung √ľber YOUTUBE SVERBI ONLINE

  • Jungfrauenweihe in Polen – 24.05.20

    Wioletta BiaŇāa schloss sich der Gruppe der geweihten Jungfrauen der Di√∂zese ŇĀowickiej in Polen an. Hwst. H. Bischof Wojciech Osial spendete die Jungfrauenweihe. Damit sind es nun drei geweihte Jungfrahen im Bistum.

    Weiterlesen

  • Ordo Virginum in Mexiko zum 50. Jubil√§um

    Die ersten Jungfrauenweihen in Mexiko wurden 1973 gespendet. Im Februar 2020 wurde die letzte Jungfrauenweihe gefeiert. Derzeit leben 178 geweihte Jungfrauen in 32 Di√∂zesen von insgesamt 91 Di√∂zesen in Mexiko; 40 Kandidatinnen sind auf dem Weg zur Weihe. Der Bischof der Di√∂zese Hermosillo, Hwst. H. Ruy Rend√≥n Leal, ist der Beauftragte f√ľr den Ordo Virginum im Land. In seiner Di√∂zese findet auch das n√§chste Jahrestreffen aller geweihten Jungfrauen statt.

  • Ordo Virginum in Chile zum 50. Jubil√§um – Erinnerung an den Weihetag

  • Ordo Virginum in Guatemala zum 50. Jubil√§um

    Insgesamt 3 geweihte Jungfrauen gibt es in Guatemala seit 2015 in der Diözese Sola-Chimialtenango. Die erste Jungfrauenweihe wurde 2015 gespendet und die anderen beiden Anfang März 2017.

  • Ordo Virginum in Cuba – Zum 50. Jubil√§um

    Der Ordo Virginum ist in 2 Bist√ľmern mit jeweils einer geweihten Jungfrau in Cuba pr√§sent: im Erzbistum Santiago de Cuba seit 2012 und in der Di√∂zese Holgu√≠n seit 2017.

  • Ordo Virginum in El Salvador zum 50. Jubil√§um

    Am 01.10.2006 wurde die erste und bislang einzige Jungfrauenweihe von Mar√≠a Luisa Meza in der Di√∂zese Sonsonate in El Salvador gefeiert. Derzeit gibt es drei Kandidatinnen. Mar√≠a Luisa arbeitet in einem Programm der Neuevangelisierung an der K√ľste des Golfes von Fonseca in der Di√∂zese San Miguel. Au√üerdem leitet sie ein Entwicklungszentrum f√ľr arme Kinder und Jugendliche in der Di√∂zese Santa Ana.

  • Ordo Virginum in Costa Rica zum 50. Jubil√§um

    In Costa Rica leben und wirken mehr als 25 geweihte Jungfrauen in 5 Di√∂zesen, auch einige Kandidatinnen. Vor 15 Jahren gab es dort die ersten Jungfrauenweihen. Ein wichtiger Meilenstein war f√ľr alle ein erstes nationales Treffen in der Di√∂zese Cartago und die Ernennung eines beauftragten Bischofs f√ľr den Ordo Virginum, Bischof Bartolom√© Buigues.

  • Ordo Virginum in Puerto Rico zum 50. Jubil√§um

    In Puerto Rico leben etwa 23 geweihte Jungfrauen in 5 (Erz-)Bist√ľmern. Weitere sind nach USA ausgewandert.

  • Ordo Virginum in Honduras zum 50. Jubil√§um

    In Honduras leben zwei geweihte Jungfrauen und drei Kandidatinnen in zwei Diözesen. Die erste Jungfrauenweihe fand 2009 statt und die zweite wurde 2013 gespendet.

  • Ordo Virginum in Nicaragua zum 50. Jubil√§um

    In Nicaragua leben 12 geweihte Jungfrauen in 5 Di√∂zesen. Insgesamt z√§hlt das Land 9 Di√∂zesen. Auf dem Bild sind die meisten der geweihten Jungfrauen mit dem beauftragten Bischof f√ľr den Ordo Virginum zu sehen, Bischof Ren√© Sandigo.

  • Ordo Virginum in Kolumbien zum 50. Jubil√§um

    Am 22. April 1996 wurde die erste Jungfrauenweihe im Erzbistum Medellín gespendet. Es folgte eine weitere Jungfrauenweihe am 08. April 2002 in der Diözese Palmira (s. Foto)